Kalender - Uhrzeit

Aus der Zusammenarbeit mit der Isarnwohld-Schule wurde ganz offiziell eine Kooperation und eine neue Imker-AG gibt es seit 2018 ebenfalls

Wie bereits in den vergangenen Schuljahren findet auch 2018/2019 die Tierpark-AG statt.

Die AG "Alles rund um den Tierpark" startet am 11. September, sie findet jeweils dienstags von 13:30 bis 15:30 Uhr statt, Treffen ist zunächst vor der 'Cafeteria' im V-Trakt der Isarnwohld-Schule. Dann geht's gemeinsam in den Tierpark.

Die Schülerinnen und Schüler bestimmen die Themen jeweils selbst, Vorschläge liegen genügend auf dem Tisch.

Und hier stellen wir euch auch immer wieder (nicht unbedingt regelmäßig) einige Fotos und kleine Texte davon zur Verfügung.

Bitte auch ganz nach unten scrollen. Der neueste Bericht steht immer hier ganz oben. -


17. März 2020 - Fällt bis auf Weiteres aus wegen des Coronavirus


10. März 2020 - Eigenlektüre

Und wieder startete die AG im  Regen, der allerdings erfreulicherweise nur Nieselregen war und im Laufe der Zeit auch etwas nachließ. Über die Antwort auf unsere Frage, welche Wünsche sie heute hätten, war wir doch positiv überrascht: Die Kinder wollten sich die Zeit nehmen, mal in Ruhe einige Schilder durchzulesen, also haben wir gesagt, dass immer eine/r das Schild durchliest und uns das Tier dann kurz präsentiert.

Zuerst waren wir bei den zweihöckrigen Kamelen, dann bei den Baumstreifenhörnchen, dann ging es vorbei an den Truthähnen zu unserem Damwild. Emily hat uns etwas über unsere beiden Wallaby-Arten erzählt und der letzte Stopp wurde im Affenhaus gemacht, denn da lernten wir etwas über die Rotbauchtamarine und etwas, was sie von den Kaiserschnurrbarttamarinen unterscheidet.

Die letzte halbe Stunde verbrachten wir bei der Schimpansen Fütterung, bei der die Kinder sehr interessiert waren und viel gefragt haben.


03. März 2020 - Zoo-Diplom II

Na bitte, so langsam wird’s ja mit dem Wetter. Nach einem völlig verregneten Morgen und Vormittag, blieb es rechtzeitig vor AG-Beginn trocken. Nach ihren  Wünschen gefragt, wollten  die Kinder gerne ihr ZooDiplom weitermachen, mit dem sie ja in der letzten Woche - regenbedingt -  nicht fertig geworden waren. Uns  war es recht. Wir haben zwar immer noch Themen und Ideen "im Ärmel", aber die Wünsche der Kinder gehen natürlich (fast) immer vor :-) .

Also wurden die angefangenen Bögen rausgeholt und in Kleingruppen machten sich alle auf den Weg. Rechtzeitig waren sie wieder zurück und wir konnten die ersten Bögen bereits nachsehen. Zur nächsten Woche gibt es dann die Urkunden - auch wenn die Kinder zunächst nur als "Tester" des neuen ZooDiploms 'benötigt' wurden!

Zum Schluss bestand leider kein großes Interesse mehr an der Schimpansen-Fütterung, es hatte wieder angefangen zu nieseln, aber ein  Teil der Kinder wollte unbedingt noch zu den Sittichen in die Voliere!


25. Februar 2020 - Zoo-Diplom

Auch diese Woche verspricht das Wetter nicht viel. Uns gehen doch bald die Ideen aus. Was soll man bei dem Wetter schon machen? Immerhin schien heute ab und zu die Sonne und es blieb kurz etwas trocken. Deswegen wurde die Chance genutzt, die Kinder kurz rauszuschicken. Nele hat eine neue Rallye erstellt und unser “Zoo-Diplom” überarbeitet. Unsere AG-Kinder sollten also als Tester fungieren und zogen mit Klemmbrett, Zettel und Stift durch den Tierpark.

Ein Schauer unterbrach sie allerdings nach kurzer Zeit, was allerdings nicht so schlimm war, weil wir uns dann im warmen Affenhaus bei der Lemurenfütterung aufwärmen und ein bisschen antrocknen konnten. Heute waren seit langem mal wieder die roten Varis dran. Diese wurden mit Weintrauben verwöhnt. Da wir allerdings noch genug gekochte Nudeln hatten, die die Varis nicht ganz so gerne mögen, durften sich die Kinder nacheinander mit ein paar Nudeln in der Hand ins Gehege zu den Kattas setzen. Diese waren auch gar nicht scheu und suchten die Nähe und das Futter und kamen auf den Schoß. Die Kinder waren begeistert! “So niedlich und so weich”, hieß es.

Die letzte halbe Stunde verbrachten wir wieder im Natureum, da der Sturm und der Regen es uns nicht so leicht machten. Drinnen bemalten wir noch ein paar Steine, die fleißig im Tierpark versteckt wurden. Wer einen Stein findet, darf ihn im Tierpark weiter verstecken - oder auch behalten.

So war auch schon wieder eine weitere AG Stunde um.

Bis nächste Woche mit hoffentlich besserem Wetter! -


18. Februar 2020 - Unsere Neuzugänge & Kattafütterung

So langsam reicht es! Seit Wochen kein vernünftiges Wetter mehr, immer nur Sturm und Regen, die Kinder tun uns echt leid! Wir waren bisher fast ausnahmslos in den Hallen, im  Natureum oder auf Fotomotivsuche - und auch heute sieht es nicht besser aus! ABER: Heute haben wir ein neues Thema, unsere Neuzugänge!

Der erste Gang führt uns zum Dromedar-Gehege, zu unserem neuen Kamelbullen, diesem wirklich stattlichen und beeindruckenden Herrn! Den wollen alle bestaunen, Nele besorgt schnell noch Brot, damit wir ihn und seine Damen auch füttern können. Alle sind schwer beeindruckt von diesem "Kerl". Danach geht’s im Regen ins Affenhaus. Die ersten Krallenaffen sind da: die Kaiserschnurbarttamarine, niedliche kleine Äffchen mit einem gewaltigen Schnurrbart!

Dann endlich - vorbei an den Jemen-Dornschwanzagamen hin zu den Kattas. Wir waren die einzigen Besucher im  Tierpark und somit auch die einzigen Besucher der Fütterung. Daher konnte Herr Strehlow mit Nele zusammen die Fütterung machen  und wir waren mit ihnen ganz allein - toll!

Trotzdem hoffen wir alle, dass kommende Woche das Wetter endlich mal wieder etwas besser wird! -


11. Februar 2020 - Fortsetzung Fotoshooting

Nach der Zeugnispause zum Halbjahreswechsel starten wir nun ins 2. Halbjahr. Leider starteten wir mit Sabine! Der Sturm hat den gesamten Betrieb (auch den Schulbetrieb) kräftig durcheinander gebracht. So waren wir heute auch nur mit kleiner Besetzung  angetreten. Die Fortsetzung  des Fotoshootings war zwar geplant, aber alle Anwesenden hatten bereits ein Foto. Die SchülerInnen, denen noch ein Foto fehlte, waren leider nicht da. Aber das Wetter war so "gruselig", dass uns  vorgeschlagen wurde, man könne doch auch noch ein 2. oder 3. Foto in  den Hallen machen. :-)

Und so zogen wir zunächst mit allen Kindern in die Paradieshalle zu den Erdmännchen  und Tapiren, konnten dort zunächst recht erfolgreich Fotos machen - aber nach einer gewissen Zeit wurden die Tapirdamen recht ungeduldig und weniger freundlich, so dass wir umgehend  ihr Gehege verließen. Also weiter zu den Erdmännchen, die sich natürlich bei allen größter Beliebtheit erfreuen und alle wollten ein Foto mit ihnen haben - was sie auch 'erlaubten' und mitspielten (allerdings nur 2 Kinder pro AG-Tag!!).

Dann ging es zu den Lemuren und Herr Strehlow machte mit uns  die Fütterung und - unterstützt von Frau Seiffert - die Fotos, denn wir waren die einzigen Gäste im Tierpark und die Kattas spielten erfreulicherweise auch wieder mit, klar, wenn man sie mit leckeren Nudeln locken kann.

Zum Schluss konnten wir noch bei der Erdmännchenfütterung zusehen. Es gab Küken und hier konnte man den Futterneid und die Gier der Erdmännchen so richtig sehen. Keiner gönnte irgendeinem anderen irgendwas. Aber am Schluss waren alle doch zufrieden und wir auch. Und schon war unsere Zeit wieder um.

Bei den unteren Fotos wurde natürlich noch keine Auswahl getroffen, nur eine grobe Vorauswahl um hier auch Bilder zu zeigen.

Wir hoffen auf besseres Wetter nächste Woche!


04. Februar 2020 - keine AG # nach den Zeugnissen bewegliche Ferientage


28. Januar 2020 - Fotoshooting

Da hat man mal eine Idee für die "Kleinen" (Grundschule) und schon spricht es sich rum - und  die "Großen" (Isarnwohld-Schule) wollen das dann natürlich auch! Also heute Fotoshooting, jeder mit seinem Lieblingstier im  Tierpark.

Leider spielte das Wetter absolut nicht mit, also beschränkten wir uns zunächst nur auf Tiere in  den Gebäuden: Tapire, Erdmännchen, Lemuren. Zunächst ging es zu den Tapiren, hier war natürlich vor allem Paco gefragt, der meist auch brav mitspielte, Gleiches galt für die Erdmännchen, die heute besonders brav waren. Dann ging es weiter zu den Lemuren, wo Frau Dr. Ismer gerade mit der Fütterung begann. Es gelangen einige interessante Fotos, auch hier ging es bei den Tieren sehr friedlich zu - was nicht immer so ist. Sie kamen auch fast ausnahmslos bereitwillig auf die Schultern der Kinder. Dann fing es wieder richtig an zu regnen, aber wir waren erfreulicherweise mit der AG durch, die Zeit war schon weider um.

Also, da die Schule in der kommenden Woche (nach den Zeugnissen) ein langes Wochenende hat, folgt die Fortsetzung unseres Fotoshootings in zwei Wochen. Bis dahin!
Toi! Toi! Toi! für die Zeugnisse!


21. Januar 2020 - Lemuren-Fütterung der Kinder

Für heute hatte sich Nele was ganz Besonderes ausgedacht. Wir haben Winter und der Tierpark ist nicht sonderlich stark besucht, da wollten wir es wagen. Also sollten heute die Kinder mal mit ein paar Besuchern die Lemurenfütterung  übernehmen (unter unserer Aufsicht natürlich). Sie erzählten eine Menge zu den Tieren, wussten noch erstaunlich viel, verteilten dann die Nudeln an die Besucher und beantworteten fast alle Fragen! Habt ihr prima gemacht, eine tolle Idee, Nele!

Die Zeit davor und danach stand zur freien  Verfügung, die meisten wollten in den Streichelzoo, ein paar kamen mit uns zu den Tapiren. Aber die Fütterung war das Highlight heute! -


14. Januar 2020 - Tierbesuche

Pünktlich zu Beginn der AG Stunde, begann die Sonne zu scheinen. Uns kam es sehr gelegen, da wir mehrere Tiere 'abklappern' wollten. Los ging es also bei den Tapiren, die wir füttern wollten. Es ist erstaunlich, wie groß Paco schon geworden ist. Einige wollten nicht mit ins Gehege rein, weshalb sie die Erdmännchen aus dem Nachbargehege beobachteten.

Um 14:00Uhr nahmen wir an der Lemurenfütterung teil, bei der die Zoobiologin Gabriele Ismer über die Kattas erzählte. Die letzten Minuten ging es auf Wunsch der Kinder für einige in den Streichelzoo und für andere zu den Wellensittichen (fast schon eine Tradition ;)).

Schön, dass wir das gute Wetter so ausnutzen konnten.

Bis nächste Woche! -

Danke Nele für den Text und die Fotos!


07. Januar 2020 - Forscherstunde

Mit Sonnenschein und trockenem Wetter starteten wir die erste AG Stunde von 2020. Dies nutzten wir aus und verbrachten sie draußen. Unsere AG Kinder durften sich nämlich Informationen über eine Tierart ihrer Wahl raussuchen, die am Ende der Stunde präsentiert wurden. Gruppe eins entschied sich, zu den Tapiren zu gehen. Die zweite Gruppe hatte ein großes Interesse an den Ziegen im Streichelzoo. An der Afrikaanlage gab es zwei verschiedene Interessenten. Ein Mädchen entschied sich, ein wenig Recherche über die Zebras zu machen, während zwei andere mehr über die Antilopen wissen wollten. So ging die Zeit schnell rum. Frau Seiffert stellte ins Natureum einige Kekse, die während der Präsentationen am Ende der Stunde genüsslich aufgenascht wurden.

Schön, dass die AG wieder stattfindet.

Bis nächste Woche!

Danke Nele für den Text und Gisela für die Fotos!