Kalender - Uhrzeit

Aus der Zusammenarbeit mit der Isarnwohld-Schule wurde ganz offiziell eine Kooperation und eine neue Imker-AG gibt es seit 2018 ebenfalls

Wie bereits in den vergangenen Schuljahren findet auch 2018/2019 die Tierpark-AG statt.

Die AG "Alles rund um den Tierpark" startet am 11. September, sie findet jeweils dienstags von 13:30 bis 15:30 Uhr statt, Treffen ist zunächst vor der 'Cafeteria' im V-Trakt der Isarnwohld-Schule. Dann geht's gemeinsam in den Tierpark.

Die Schülerinnen und Schüler bestimmen die Themen jeweils selbst, Vorschläge liegen genügend auf dem Tisch.

Und hier stellen wir euch auch immer wieder (nicht unbedingt regelmäßig) einige Fotos und kleine Texte davon zur Verfügung.

Bitte auch ganz nach unten scrollen. Der neueste Bericht steht immer hier ganz oben. -


01. Oktober 2019 -

Der heutige Tag bescherte uns leider stundenlangen, ununterbrochenen Regen. Was also fängt man da mit einer Gruppe Kinder an. Wir hatten natürlich einige Vorschläge und schnell einigten sich die Kinder auf einen Besuch bei den Erdmännchen und bei den Tapiren. Paco ist endlich groß genug, dass man ihn auch streicheln darf – unter bestimmten Bedingungen!

Gesagt getan, also alles in die Paradieshalle – man glaubt gar nicht, wie lange sich selbst Kinder ohne konkrete Beschäftigung bei den Erdmännchen "nur" mit Beobachten beschäftigen können. Aber es gab ja auch viel zu sehen bei ihnen. Als wir uns endlich den Tapiren zuwandten, hielten diese gerade ihren Mittagsschlaf, was sie aber nicht daran hinderte, sich ausgiebig streicheln zu lassen und durch wohlige Geräusche ihre Genugtuung darüber zu demonstrieren! Sehr zur Freude der Kinder – und offensichtlich auch zur Freude von Paco, Jule und Tina!

Als wir die Tapire verlassen mussten (wir wollten sie nicht zu lange stören!), hatte es tatsächlich aufgehört zu regnen und die Kinder wollten nochmal zu den Wellensittichen. Da bei dem Wetter kaum Besucher im Tierpark waren, genossen die Tiere die Extra-Portion Futter sehr und wir wurden regelrecht belagert!

Dann waren diese beiden Stunden auch schon wieder rum – und wir mussten die Kinder in die Ferien verabschieden! Hat wieder riesigen Spaß mit euch gemacht!!

Wir wünschen euch allen schöne Ferien und freuen uns auf den 22. Oktober! -


24. September 2019 - Fütterungen & Streichelzoo

Da das Wetter heute nicht annähernd so schlecht war, wie angekündigt (Gott sei Dank! J) entschlossen wir uns,  an den Fütterungen der Schimpansen und der Lemuren teilzunehmen. Leider waren auch noch jede Menge andere Besucher da, sodass wir die Fütterung nicht für uns alleine hatten - dann wäre vielleicht auch mehr für uns "drin gewesen".

Aber auch so waren die Fütterungen sehr interessant. Vor allem bei den Varis, die heute ausgesprochen friedlich und zutraulich waren.

Vorher wollten einige noch in den Streichelzoo.

Die Eseltour heben wir uns für einen der nächsten AG-Tage auf. J

Einige wollten aber unbedingt noch mal einen Blick ins Erdmännchengehege zu den "Kleinsten" werfen. -

 


17. September 2019 - ZooDiplom

Nachdem die Kinder nun an drei AG-Tagen eine lockere Führung mit Erlebnischarakter erfahren hatten, wollten wir nun auch wissen, was denn "hängen geblieben" war. Zu diesem Zweck haben wir das ZooDiplom. Es gilt 20 Fragen richtig zu beantworten, wer das schafft, erhält eine Urkunde, eben das ZooDiplom und wird als Zoo-Experte ausgewiesen! Natürlich ist das ZooDiplom keine reine "Gedächtnis-Leistung" - die Schilder an den Gehegen helfen natürlich - und das sollen sie auch. Unsere Gruppe war diesmal erfreulich schnell! Alle Teilnehmerinnen waren zum Ende des AG-Tages mit ihrem Fragebogen fertig - und noch viel besser, alle erhielten, Dank nur richtiger Antworten, das große ZooDiplom! Herzlichen  Glückwunsch!! -


10. September 2019 - Rundgang beendet

Das vergangene Jahr hat uns einen wirklich tollen Sommer beschieden und wir hatten fast ausnahmslos Glück und sonnige AG-Tage. Das scheint in diesem Jahr etwas anders zu laufen. Aber das macht unseren AG-Teilnehmerinnen (bisher sind es nur Mädchen) nichts aus.

Heute setzten wir unseren Rundgang durch den Tierpark fort und beendeten ihn dabei auch. Wir begannen bei den Präriehunden und den Hühnergänsen. Die Muntjaks bekamen wir leider nicht zu Gesicht. Die Kinder konnten einiges Neues und auch Bekanntes zu den Tieren erfahren. Unser Rundgang setzte sich bei den Wallabys fort, hier gab es eine Menge Neues für die Teilnehmerinnen. Über unseren "Schildkröten-Teich" kamen wir dann zu den Alpakas (NICHT: Lamas! J ) und dem Damwild. Hier konnten wir zum ersten Mal heute Tiere füttern – und erfreulicherweise wurde auch niemand angespuckt, trotz der Ängste einiger Mädels. Dann besuchten wir die Vögel im Freigehege, leider fanden wir kaum Federn, die die Mädels gern gesammelt hätten.

Die Kamele taten uns nicht den Gefallen nach vorne zu kommen, sondern blieben weiter hinten im Gehege. Auch die Makaken blieben lieber in ihrem Haus. So widmeten wir uns gegen Ende unseres Rundgangs den Erdmännchen, die ihre beiden Jungen zeigten und wir erfuhren auch hier wieder viel Interessantes und Neues über sie.

Ein weiterer Höhepunkt für die Kinder war natürlich der Besuch im Tapir Gehege verbunden mit einer "Kuscheleinheit", sogar Paco unser neues Tapir Junges zeigte sich.

 

Den Abschluss bildete heute ein Besuch bei den Zwergeseln, die sich von den Kindern nur zu gern streicheln ließen. Wir freuen uns mit ihnen auf die nächste Woche! -


03. September 2019 - Erster Rundgang

So allmählich steigt auch die Zahl unserer Teilnehmerinnen der AG an der Isarnwohld-Schule. Heute trafen wir uns bei leider lausigem Wetter. Aber das tat dem Tatendrang absolut keinen Abbruch. Da es sehr regnerisch war, zeigten sich natürlich die Erdmännchen-Babys nicht, bzw. sie wurden nicht gezeigt. Umso mehr konnten wir uns aber an Paco erfreuen. Er gönnte uns ein paar Minuten seiner Zeit und ließ sich beim Ausruhen zuschauen – auch die Familie hatte nichts dagegen. Da wir – bei dem Wetter – sowieso schon in der Paradieshalle waren, nutzten wir die Gelegenheit und ließen uns von der Zoolotsin Henrike die einzelnen "Krabbler" unserer derzeitigen Ausstellung zeigen, erklären – und auf die Hand setzen. Wir hatten nur mutige Teilnehmerinnen, sogar die "Australischen Gespenstschrecken" schreckten sie nicht, auch wenn sie ja ziemlich piksig auf der Haut sind. Ein Besuch bei den Wellensittichen lohnt sich immer, da sie sich gern füttern lassen und auf die Hand kommen. Es gab ein wenig Lärm dabei, da zwei der Aras ins Nachbargehege ausgebüxt waren, was aber schnell erledigt werden konnte. Zum Schluss nahmen wir noch an der Schau-Fütterung der Lemuren teil. Leider waren wir nicht alleine dabei, sondern mit doch noch etlichen Besuchern. Aber wir hatten trotzdem unseren Spaß mit den Varis, die zum Teil so zutraulich waren, dass sie sich nicht nur von uns füttern, sondern zum Teil sogar anfassen ließen.

 

Schauen wir, was die kommende Woche bringt! Wir freuen uns auf euch! -


27. August 2019 - Erste Veranstaltung

Da es heute noch nicht mit der Führung klappte, gehen die Kinder auf eine "Solo-Tour" um uns anschließend Themen für das kommende Jahr vorzuschlagen. Schauen wir mal, was das erbringt.

Zuerst aber besuchen wir die "Krabbler-Ausstellung" - aber Australische Schrecken und die Große Bohne waren nicht so unbedingt ihr Fall, sahen doch recht "gespenstisch" aus und  waren auch nicht eben "kuschelig" :-).

Aber dann ging es zu unserem kleinen Tapir-Jungen,  der erst zwei Wochen alt ist. Die Kinder hatten Glück., wir kamen ihm sehr nah - oder besser gesagt, er kam uns sehr nah! :-) Danach wollten wir mal bei den Erdmännchen  vorbeischauen - und auch hier hatten die Kinder Riesenglück! Die drei Kleinen zeigten sich an der Oberfläche! Welch ein Glück! Das ist doch mal ein Start in die neue AG!! 

Abschließend ging es in die Sittich-Voliere um dann die Ziegen und Schafe im Streichelzoo zu besuchen. 

In der kommenden Woche starten wir vielleicht mit einer Führung durch Frau Dr. Ismer! --