Kalender - Uhrzeit

Aus der Zusammenarbeit mit der Isarnwohld-Schule wurde ganz offiziell eine Kooperation und eine neue Imker-AG gibt es seit 2018 ebenfalls

Wie bereits in den vergangenen Schuljahren findet auch 2018/2019 die Tierpark-AG statt.

Die AG "Alles rund um den Tierpark" startet am 11. September, sie findet jeweils dienstags von 13:30 bis 15:30 Uhr statt, Treffen ist zunächst vor der 'Cafeteria' im V-Trakt der Isarnwohld-Schule. Dann geht's gemeinsam in den Tierpark.

Die Schülerinnen und Schüler bestimmen die Themen jeweils selbst, Vorschläge liegen genügend auf dem Tisch.

Und hier stellen wir euch auch immer wieder (nicht unbedingt regelmäßig) einige Fotos und kleine Texte davon zur Verfügung.

Bitte auch ganz nach unten scrollen. Der neueste Bericht steht immer hier ganz oben. -

 


27. September 2022 - It's a rainy day

Tja, im wahrsten Sinne des Wortes. Von morgens bis in den späten Nachmittag war es heute regnerisch! Nun gut, es hätte schlimmer werden können, aber es hat gereicht, um die Stimmung  ein wenig zu drücken!

Wir starteten pünktlich, wie immer und angesichts des Wetters machten wir einen Vorschlag, den man sowohl drinnen, als auch draußen erledigen konnte. Die Idee stammte übrigens von Rebecca, war eine tolle Idee!

Zunächst schickten wir die beiden Gruppen, die in der vergangenen Woche mit dem ZooDiplom nicht fertig geworden waren, nochmals 'auf die Reise', den anderen erklärten wir kurz die Spielregeln: In Zweiergruppen sollten sie sich jeweils zwei Tiere aus dem Tierpark aussuchen und sich dazu Rätselfragen überlegen, anhand derer andere diese Tiere erraten sollten. Aber nicht zu einfach, also kein "Wer hat rosa Federn und kann fliegen?" - "Richtig, ein  Flamingo!" - es sollte schon  etwas kniffliger sein. Die Kinder fanden die Idee toll und stürmten sofort los.

Rebecca und Volker zogen kurz darauf hinterher um ein  paar Fotos davon zu machen. Wir hatten Glück, denn just in dem Moment hörte es - zumindest kurzfristig - auf zu regnen.

Als unsere Zeit sich dem Ende näherte und die meisten fertig waren, kamen sie, wie besprochen, ins Natureum zurück. Hier wollten sie natürlich nun  die Ergebnisse des ZooDiploms wissen und ihre Urkunde erhalten. Es war ein erfreuliches Ergebnis! Es gab maximal 23 Punkte zu erlangen, das haben zwei Gruppen geschafft, alle andern blieben mit ihrer Punktzahl über der 20er Grenze, erhielten also alle das ZooDiplom! Herzlichen Glückwunsch, habt ihr tolle gemacht! Weiter so!!

Wir freuen uns auf kommende Woche! Bis dann!

 


20. September 2022 - Wie versprochen: Zoo-DIplom

Die Kinder kamen bei strahlendem Sonnenschein pünktlich am Tierpark an - und so sollte es auch bleiben. Also ein idealer Tag für unser Zoo-.Diplom!

Natürlich konnten die meisten damit zunächst nichts anfangen. Zoo-Diplom??? Kurz erklärt, wir haben einen Fragebogen mit 23 Fragen zu unseren Tieren hier im  Park ausgearbeitet. Zu zweit sollten die Kinder dann mit einem Bogen durch den Park gehen um die Fragen zu beantworten, entweder weil sie sich von unseren Rundgängen noch an die Lösungen erinnern oder aber sie lesen die Schilder an den entsprechenden Gehegen. Wenn sie fertig sind, sollen sie zum Natureum zurückkommen, spätestens aber um kurz vor 15:30 Uhr. Zeit bekommen  sie, so viel sie brauchen und wollen. Wer am Schluss alle Fragen richtig beantwortet hat, erhält eine Urkunde, eben ein Diplom.

Nach wenigen Nachfragen war alles klar, die Paare hatten sich schnell gefunden. Klemmbrett, Zettel und Stifte wurden verteilt und los ging's. Rebecca und Volker hatten heute einen relativ ruhigen Tag, sie zogen mit der Kamera hinter den Kindern hinterher, machten hier und da ein Foto, ansonsten behielten sie die Kinder im Blick, was auch ganz lustig war.

Hin und wieder wurde eine Frage gestellt oder eine Behauptung aufgestellt ("Das steht da aber gar nicht!" ), die aber alle sehr schnell geklärt oder widerlegt werden konnten. Pünktlich um  kurz vor halb waren alle am Natureum - und die meisten waren auch schon  fertig. Die Paare, die noch nicht fertig waren, brauchen  sich nicht zu sorgen, nächste Woche geht's in Runde zwei! Heute ward ihr sehr fleißig und habt euch - alleine - toll im Tierpark verhalten. Vielen Dank, bis kommende Woche!! Wir freuen uns!

 


13. September 2022 - Von den Alpakas zum Tapir-Kuscheln

Heute konnten wir endlich mit dem 'normalen' AG-Programm starten. Gegen 14:00 Uhr trudelten alle Schüler*innen an der Tierpark-Kasse ein. Wir holten sie ab und brachten sie ins Natureum. Dort ein paar Formalien erledigen (der für uns wichtige Elternbrief, den leider noch nicht alle dabei hatten), Abfrage der Wünsche und dann ging es auch schon los, Richtung  Alpaka-Gehege, dem ersten Wunsch!

Vorbei am Schildkröten-Teich, der heute kaum Interesse fand, weil die Streifenhörnchen doch mehr lockten. Volker hatte ein wenig Futter dabei,  so dass wir die flotten, kleinen  Hektiker sogar füttern konnten. Aber dann ging es auch schon weiter zu den Alpakas. Mit dabei war auch ein  kleines, weißes Jungtier des letzten Monats. Welches alle natürlich unheimlich süß fanden. Es ließ sich aber -  natürlich - durch das mitgebrachte Futter (noch) nicht anlocken. Trotzdem wurden alle ihr Futter los - und Volker seine mitgebrachten 20-Ct-Stücke!

Weiter ging es dann - wunschgemäß - zu den Tapiren. Alle vier lagen draußen (vermutlich in der Hoffnung auf ein wenig Sonne, die aber enttäuscht wurde). Nach einigen kurzen Erläuterungen und Hinweisen von Volker und Rebecca betreffs der Tapire, gingen alle behutsam und vorsichtig auf die Tiere zu, redeten mit ihnen um sie dann auch zu streicheln. Es klappte prima. Nur zwei trauten sich zunächst noch nicht so recht an die Tiere, aber nach ein paar aufmunternden Worten von Volker ließen sie ihre anfängliche Scheu und vielleicht auch ein wenig Ängste fallen und trauten sich ebenfalls, näher an die Tiere heran. Was uns natürlich sehr freute. Eines unserer Ziele ist selbstverständlich, dass die Kinder keine Angst vor Tieren haben sollen. Respekt ja, auch Vorsicht sollten sie in der Begegnung mit Tieren walten lassen - aber keine Angst vor ihnen haben. Hat hier und heute wieder mal erfreulicherweise geklappt!

Aber dann mussten wir zurück ins Natureum, unsere Zeit war schon wieder mal um. Viel zu schnell, wie wir alle fanden. Wir hatten alle unseren Spaß und freuen uns auf kommende Woche, da werden dei Kinder erstmalig "abgefragt", wir machen ein Zoo-Diplom J !

 

 !

 

Gisela war heute nicht mit von der Partie, dafür hat heute Rebecca die Fotos geschossen. Vielen Dank dafür!


06. September 2022 - Erst die Flattermänner, dann die Ziegen

Es ging los, wie es letzte Woche geendet hatte. Wir waren noch zu viele! Wegen der Aufsicht (vor allem in den Gehegen) und den beengten räumlichen  Möglichkeiten (Natureum) mit Hinblick auf das herbstliche S-H Wetter, können wir keinesfalls mehr als 15 Kinder in eine AG nehmen! Es gab nochmals kurze Diskussionen, aber letztendlich haben  wir uns friedlich geeinigt. Wer schon mal dabei war, ließ anderen den Vortritt, wer in der 5. ist, lässt anderen aus den 7. den Vortritt - und so konnten wir uns relativ schnell einigen! Danke an alle die mitgeholfen haben, dieses Problem zu klären!!

Dann schnell noch Formalien und los ging's. Unsere erste Station waren die Schmetterlinge in der Paradieshalle, denn in der kommenden Woche verlassen sie uns, das wollten wir heute nochmal ausnutzen - und die Kinder waren begeistert, vor allem, wenn sich so ein "Leichtfuß´" auf sie draufsetzte - es waren aber auch wunderschöne Exemplare dabei!! Volker durfte jede Menge neugieriger Fragen geduldig beantworten. Und auch Gisela war wieder dabei und so haben wir endlich wieder einige tolle Fotos!.

Unser nächstes Ziel waren die Zwergesel, auch das war ganz nach den Wünschen und dem Geschmack der Kinder. Erst die 'leichtfüßigen' Flatterer, jetzt die ruhigen, fast stoischen Tiere, die sich nur zu gern streicheln ließen. Wieder hatten wir den Nerv der Kinder getroffen. Hier gab  es nicht viel zu erzählen, Kontakt war wichtiger - und  Namen, aber da konnten wir leider nur bedingt helfen. Aber unsere Esel sind auch wirklich zu niedlich! Und gleich danach machten wir mit dem nächsten Wunsch der Kinder weiter, denn jetzt wollten sie alle zum Streichelzoo. Kann man verstehen, so dicht zu den Tieren kamen die Kinder ja bisher eher selten und dann sind  auch die friedlichen Esel plötzlich recht groß, also nochmal lieber zu den kleineren und ebenso niedlichen Ziegen im Streichelzoo! Mann, war das eine Freude mit anzusehen, ein Gestreichel und Gekuschel, sogar um  die Wette wurde geklettert!

Aber dann mussten wir diese Schmusestunde doch abbrechen, denn unsere Zeit war schon wieder um und wir mussten im  Natureum die Taschen einsammeln und alle nach Hause entlassen!

Bis zum nächsten Mal! Wir freuen uns, hat Riesenspaß mit euch gemacht!! Danke! Euch hoffentlich auch!

 


30. August 2022 - Wir starten - mit 'Massen' an Schülern

Lange haben wir gewartet, die Anmeldungen tropften zunächst nur mühsam bei uns ein. Aber dann, seit dem Wochenende sprudelte es nur so - und als ich heute um Punkt 14 Uhr an der Tierpark-Kasse stand... - warteten dort fast 30 Kinder auf uns! Unglaublich, aber auch schön!! ABER!! Tja, das große Aber besteht in  der Tatsache, dass wir in S-H nicht immer so ein  Wetter haben wie zur Zeit, sondern gerade in den kommenden Monaten eher nicht. Aber wir haben leider nur einen Raum für maximal 15 Schüler, wenn wir dort mit ihnen arbeiten wollen. Außerdem wird es bei diesen vielen Schüler*innen mit der Aufsichtspflicht in den Tiergehegen sehr schwer, um nicht zu sagen fahrlässig.

Was bleibt uns also übrig, wir müssen begrenzen. Die erste Auswahl waren die Kinder, die im vergangenen Jahr bereits an der AG teilgenommen haben, die baten wir, mir Rücksicht auf die 'Neuen' auf eine Teilnahme zu verzichten, was sie alle freundlicherweise sofort einsahen.

Dann machten wir zunächst unseren Rundgang, um allen einmal zu verdeutlichen, was auf sie zukommen kann, welche Möglichkeiten wir in  der AG haben (und das ist, dank des Entgegenkommens des Tierparks) eine Menge. Aber eben auch nur für 15 Teilnehmer*innen. Unsere Hoffnung wurde auch ein wenig erfüllt, als am Ende dann einige Schüler sagten, "Ja, ok, wir kommen dann im nächsten Jahr wieder"  Vielen Dank euch allen dafür.

ABER: Es sind immer noch zu viele. Also werden wir sehen, wie viele nächste Woche noch bei uns aufschlagen und dann müssen wir in der Reihenfolge der Anmeldungen vorgehen und leider aussortieren. Es tut uns allen wirklich sehr leid - zeigt uns aber andererseits auch, dass die AG wohl den Nerv trifft und sehr gefragt ist, was uns natürlich sehr freut. 

Wir - also Gisela, Rebecca und Volker -  freuen uns auf kommende Woche! Auch wenn es heute nur ein einfacher Rundgang war, ihr habt viel Interesse gezeigt, ward neugierig mit vielen Fragen und habt euch sehr konsequent an alle Regeln gehalten! Ihr seid eine tolle Truppe und  wir bedauern sehr, dass wir etliche von euch verlieren! -


15. August 2022 - Das neue Schuljahr 2022/23 beginnt

Wann unsere AG allerdings starten wird, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Aber ich bin bereits mit Frau Peetz (der neuen AG-Organisatorin der Isarnwohld-Schule) in  Kontakt, sie wird mir umgehend Bescheid geben, wenn sie Genaueres weiß!