Kalender - Uhrzeit

Zusammenarbeit mit der Parkschule wurde 2018 erweitert

Die Arbeit und Zusammenarbeit an und  mit der Parkschule laufen seit Jahren vorbildlich. So ist es nicht verwunderlich, dass von beiden  Seiten  eine Ausweitung der Zusammenarbeit angestrebt wurde. Seit dem Schuljahr 2018/19 findet ein geregeltes OGA (Offenes Ganztags Angebot) an der Parkschule statt, an dem auch wir als Förderverein  mit dem Angebot einer weiteren AG teilnehmen. Zielgruppe sind die 2. und 3. Klassen. Die bisherige AG für die 3. und 4. Klassen läuft selbstverständlich ebenfalls weiter.

Die OGA-AG findet jeweils donnerstags statt, die andere AG wie gehabt mittwochs (von 12:30 - 13:45 Uhr). Die genauen Zeiten der OGA-AG stehen  noch nicht endgültig fest. Gestartet wird mit beiden AGs in der 2. Schulwoche (27.-31. August).

Hier werden wir dann immer wieder mal einige Fotos und  kleine Berichte über die Arbeit der AGs veröffentlichen. Bitte schaut / schauen Sie gern immer wieder mal rein! -



19.09. - Führung - 3. Teil

An einem ungewöhnlich schönen Sommertag konnten wir heute in den 3. Teil der Führung  starten. Wir starteten beide n Wallabys, erfuhren einiges über diese Tiere, ihre Herkunft, ihre Lebensweise - und auch woher der Name n kommt. Dann ging es weiter zu den Präriehunden, die aber offensichtlich alle unterirdischen Mittagsschlaf hielten, keiner war zu sehen. Also  mussten wir uns mit den Hühnergänsen im Nachbargehege begnügen, die uns vor allem durch ihre ungewöhnlichen Laute auffielen. Weiter ging es zu den (neuen) Stinktieren, die aber - da sie noch neu waren - aus ihren  Schlafhöhlen nicht herauskamen. Aber wir konnten sie - dank der 'Stinkburg' - wenigstens sehen.

Vorbei am Streichelzoo, wo die Kinder mehrmals auf "später" vertröstet werden mussten, da sie zu den Tieren rein wollten, so mussten sie sich mit einigen Infos zu den Ziegen und Schafen begnügen, gefolgt von den benachbarten Langohrziegen, was uns dann auch gleich zur Afrikaanlage führte. Hier gab es wieder jede Menge Infos und Interessantes zu den Zebras und den Elenantilopen, Von dem Gewicht, über das Verhalten, bis hin zu den Streifen gab es eine Menge Neues für die Kinder zu erfahren.

Nach einem Abstecher zu den Berberaffen und den Mähnenspringern ging es zum Schluss weiter zu den Gibbons und den Kaninchen. Über die Kaninchen wussten die Kinder selber eine  Menge, zu den Gibbons erfuhren sie viel Neues von uns. Auch der Abstecher zu den Meerkatzen, zu Theo dem Schopfmagaben, sowie den Schimpansen war erstaunlich lehrreich für sie.

Für die kommende Woche bleibt also nur noch die Tropenhalle übrig, die aber auch viel Interessantes zu bieten hat. -


12.09. - Führung - 2. Teil

Heute folgte also der 2. Teil der Führung durch Frau Dr. Ismer - leider ohne Frau Schumacher, die erkrankt war. Wir machten weiter bei den Vogelvolieren, wechselten rüber zu den Erdmännchen, die allerdings recht müde waren. Aber hier gab es natürlich eine Menge zu berichten und viele Fragen zu beantworten. Von da ging es weiter zu den Schopfmakaken, die sich erfreulicherweise gerade im Außengehege aufhielten, auch hier gab es viel zu erzählen. Dann sahen wir, dass die Aras in ihrem Außenbereich waren und nutzten natürlich sofort die Gelegenheit um ihnen nahe zu sein, da sie in der vergangenen Woche dazu nicht zu bewegen waren. Dabei fanden wir erfreulicherweise auch einige Federn, was die Finder besonders freute!

Von den Aras ging es dann weiter zur Vogelwiese, auch hier gab es erfreulich viele Fragen und etliche interessante Federn zu finden. Das Spektrum reichte von Puten über die Kraniche bis hin zu Laufenten, Seidenhühnern und Pfauen.

Auf dem Rückweg gab es dann noch einen Abstecher zu den Trampeltieren (zweihöckrige Kamele) und  zu den Wallabys, wo wir in der kommenden Woche fortfahren werden, denn unsere Zeit war schon wieder rum.

Wir hoffen, ihr hatte ebenso viel Freude am heutigen Tag, wie wir und habt eine Menge neues Wissen mitnehmen können. Wir freuen uns  auf nächste Woche. -


05.09.2018 - Führung - 1. Teil

Heute hat es geklappt. Frau Dr. Ismer konnte Zeit für uns erübrigen und  begann mit ihrer Führung. Natürlich begannen wir bei den Schmetterlingen, da sie in der kommenden Woche nicht mehr da sind. Die Kinder waren fasziniert und freuten sich, wenn sich ein Schmetterling auf sie setzten. Auch waren sie sehr an den Infos zu den Tieren von Frau Ismer interessiert.

Weiter ging es zu unseren neuen Bewohnern, den Lachenden Hänsen. Erfreulicherweise zeigen sie auch bald, warum sie so heißen - sogar Frau Ismer hatte sie bisher noch nicht gehört. Auch unser weißer Kakadu beteiligte sich an dem "Geschrei". Begeistert waren die Kinder natürlich (wie alle andere vor ihnen auch :-) ) von den Wellensittichen, die sie füttern konnten, ebenso von unserem Graupapagei Chico. Dafür war aber die Enttäuschung groß, dass die Aras sich überhaupt nicht um  sie kümmerten und in ihrem Haus blieben.

Und dann war die Zeit auch schon wieder rum. Aber es wurden - sehr zur Freude von Frau Ismer - viele Fragen gestellt. Wir freuen uns auf die Fortsetzung nächste Woche! -


29.08.2018 - Erste Veranstaltung

Da Frau Ismer heute leider für eine Führung nicht zur Verfügung g stand, schickten wir die Kinder zunächst auf eigene Erkundungstour in den Tierpark, um  Wünsche und Ideen für dieses Halbjahr zu sammeln. Schauen wir mal, was dabei rauskommen wird. -