Kalender - Uhrzeit

Neue Kooperation KiTa Gettorf

Nach einigen Jahren Anlaufzeit hat es endlich mit der Kooperation zwischen Förderverein und KiTa Parkallee geklappt und wir können in die Arbeit mit den "Zwergen" einsteigen. Wir freuen uns schon sehr darauf und hoffen, die Kinder ebenso. Der Anfang ist gemacht. Sehen wir, was wir gemeinsam daraus machen können. -

Hier werden also ab Anfang Juli 2018 immer wieder mal - in unregelmäßigen Abständen -  Neuigkeiten über die "zoologischen Aktionen" der KiTa Wurzelkinder stehen. Aber, wir halten uns selbstverständlich ebenfalls an die Vereinbarung der KiTa und werden hier keine Fotos der KiTa-Kinder veröffentlichen. -

 


03. Juni 2021 - Nun  sind endlich auch die Volieren geöffnet

Wir freuen uns auf die Wurzelkinder, die lange auf eine weitere Erleichterung  gewartet haben. Heute werden wir also endlich mal wieder in die Sittich-Volieren können. Pünktlich stehen die Kinder vor unserem Natureum. Nach einer kurzen  Erläuterung geht's endlich los. Wir verteilen Vogelfutter an die Kinder und diese sind wirklich toll vorbildlich. Lange harren sie mit ausgestrecktem Arm und ruhiger Hand auf dem Weg in  der Voliere aus - aber leider sind die Vögel (sicherlich auch durch diese lange 'Entwöhnungszeit') sehr scheu. Nur zwei Vögel finden kurzfristig eine ihnen zusagende Hand, setzen sich kurz darauf, naschen ein paar Körner - und sind  auch schon wieder weg. Für die Kinder tat es uns sehr leid, zumal sie sich wirklich vorbildlich und geduldig verhalten haben.

Also ein zweiter Versuch zum Füttern: Die Alpaka- und  Damwildwiese. Ein kurzer Marsch dahin, vorbei an unserem Teich, von dem sie die Frösche lautstark begrüßten, wir verteilten wieder Futter und die Kinder lockten hier wesentlich erfolgreicher die Tiere an den Zaun und konnten sie füttern, was beiden Seiten sichtlich Freude bereitete. Dann mussten wir aber schon wieder den Rückweg antreten, da die Kinder rechtzeitig zum  Essen zurück sein mussten! Wir hoffen ihr hattet ein wenig Spaß, nächsten Monat versuchen wir es erneut. -


20. Mai 2021 - Hurra, der Streichelzoo ist teilweise wieder geöffnet!

Nach leider einigen Terminverschiebungen waren am heutigen Donnerstag endlich die Wurzelkinder wieder bei uns. Schon als sie an der Tür des Natureums klopften, waren sie allesamt ganz freudig aufgeregt. Sie hatten bereits die frohe Kunde des geöffneten Streichelzoos mitbekommen, ehe wir sie damit überhaupt überraschen konnten. Also hieß es selbstverständlich: Auf zu den Ziegen und Kamerunschafen!

Das ließen sich die Kinder nicht zweimal sagen und wir wurden auch schon von den scheinbar ausgehungerten, aber eben auch nimmersatten Tieren begrüßt. Am Zaun hielten wir dennoch inne, denn ganz offen war der Streichelzoo ja doch noch nicht. Um Corona-Abstand auch im Gehege zu gewährleisten, gibt es von nun an eine Beschränkung von 10 Personen. Die Kinder haben es sogleich richtig erkannt, sie präsentierten sehr stolz, dass sie schon bis zehn zählen können und warteten geduldig, bis sie nach und nach hineinkonnten. Die Kinder, die draußen warten mussten, überbrückten diese Zeit voller Begeisterung mit dem Füttern der Tiere durch den Zaun. Auf der anderen Seite des Zaunes war dann das große Kuscheln angesagt und definitiv jeder - ob nun Ziege oder Wurzelkind - genoss diese Interaktionen.

Nach einer geraumen Zeit zogen wir langsam weiter zur Afrika-Anlage, wo wir vorrangig die Zebras und den mächtigen Elenantilopenbullen Bubaka fütterten. Vor Bubaka hatten die Kleinen verständlicherweise Respekt, aber viele trauten sich letztlich trotzdem, dem jungen Bullen Leckerchen hinzuhalten, welche Bubaka auch ganz sanft nur mit seiner Zunge entgegennahm.

Bevor wir weiterzogen mussten die Kinder sich noch vor der Afrika-Anlage künstlerisch auf dem sandigen Weg verewigen, dann bestaunten wir zusammen noch die Schimpansen. Die Kinder konnten sich gar nicht vorstellen, dass diese Affen so stark sind und auch so alt werden können. Schnell wurde nach diesem kleinen Informationsinput erneut die Kreativität der Kinder auf den Boden verdeutlicht. Vorbei an dem alten Schopfmangaben Theo, welchen wir durch eine Fensterscheibe in seinem Innengehege entdecken konnten, standen wir vor den Mähnenspringern, die auch gefüttert wurden. Und auch hier - man mag es vielleicht erahnen - hinterließen wir Wurzelkinder-Kunst! ^^

Am Affenhaus vorbei konnten wir einen kurzen Blick auf einen roten Vari und auf einen Katta werfen, ehe wir für eine längere Beobachtungszeit vor dem Gehege der Rotbauchtamarine und momentan der Meerschweinchen inne hielten. - Wir konnten nämlich keines der Tiere vorfinden. Doch die Kinder bewiesen Geduld sowie Konzentration und waren schnell ganz aus dem Häuschen, als sie dann doch noch ein dösendes Meerschweinchen entdeckten.

Anschließend betrachteten wir die Flamingos und zu guter Letzt landeten wir bei den Erdmännchen. Hier war unsere Zeit dann auch schon wieder vorbei und wir verabschiedeten uns voneinander.... Aber nicht ohne nochmal die künstlerische Spur der Wurzelkinder direkt vorm Erdmännchen-Gehege zu vollenden!

Bis zum nächsten Mal! -

Während am Zaun das Futter lockte, gab es im Gehege die sehr begehrten Streicheleinheiten 


01. April 2021 - April! April!

Ok, Aprilscherze kommen in diesem Jahr nicht so gut! Kann ich verstehen, aber das Wetter heute Vormittag konnte man  nur als solchen akzeptieren. Es war kalt und obendrein etwas feucht.

Trotzdem kam pünktlich die gesamte Truppe zum Natureum. Auch wenn wir heute den Eindruck hatten, dass die bevorstehenden Ferien / Urlaub und die Enttäuschung nach dem tollen Wetter von gestern nach der Erfahrung heute morgen doch ein wenig auf die Stimmung drückten.

Wie dem auch sei, wir entschlossen uns gemeinsam, heute einige 'Fütterungsstationen' anzulaufen. Starteten aber zunächst (da es ja so viele davon zur Zeit nicht gibt) mit einer kleinen 'Baby-Tour'. Los ging es bei den Kängurus, wo die Kinder zwei Babys bestaunen konnten, allerdings nicht draußen, sondern nur im  Stall - auch ihnen war es offensichtlich zu kalt. Weiter ging es zu den Kamelen, wo wir in Kürze ein Junges erwarten dürfen. Es war zwar noch nicht so weit, aber dafür kamen alle drei zu uns an den Zaun und ließen sich auch streicheln.

Dann marschierten wir weiter zu den Alpakas und zum Damwild, welches sich sehr gerne füttern ließ. Wir hatten diesbezüglich natürlich sehr gut vorgesorgt, was sowohl die Tiere, als auch die Kinder sehr freute. Es wurde von beiden Seiten ausgiebig genutzt.

Weiter ging es Richtung  Afrika-Anlage um Zebus, Elenantilopen und Zebras zu füttern. Aber hier war es schon schwieriger, die Tiere waren nicht so geduldig, wie die Alpakas - und das übertrug sich natürlich auch auf die Kinder :-), aber dann war die Zeit auch schon wieder rum. Wir wünschten uns gegenseitig schöne Ostern und verabschiedeten uns bis zum nächsten Mal im Mai! Dann vielleicht wieder mit besserem Wetter und geduldigeren Tieren - und Kindern :-) .


04. März 2021 - Endlich, unser erster Termin  steht

Die Freude war auf beiden Seiten groß. Endlich konnten die Kleinen wieder zu uns in  den Tierpark, auch wenn es - wegen der Corona-Pandemie und der Vogelgrippe - einige Einschränkungen geben muss. Wir müssen immer draußen bleiben. Ins  Natureum können wir nicht, da wir drinnen nicht genügend Abstand halten können. Alle Häuser (Tropenhalle, Paradieshalle, Affenhaus) sind  geschlossen. Hinzu kommt, dass alle gefiederten Tiere eingesperrt sind und keine Besucher in die Volieren dürfen. Also eine gewaltige Einschränkung. Trotzdem waren wir alle froh, dass es endlich wieder los ging.

Also beschränkten wir uns heute auf einen geführten Rundgang, mit ein paar Infos zu den Tieren, an denen wir vorbeikamen. Fragen wurden wenige gestellt, aber das Bedürfnis nach 'Tiere füttern' war groß, konnte aber nur bedingt erfüllt werden. Am Ende der Führung waren aber alle zufrieden! Wir freuen uns aufs nächste Mal!! -

 


... und  auch der zweite Termin am 4. Februar fiel aus - immer noch waren auch die Tierparks wegen Corona geschlossen. Der Lockdown dauert bis Ende Februar!


07. Januar 2021 - Tja, das wäre unser erster Termin in diesem Jahr gewesen!

Leider wegen Corona ausgefallen!