Kalender - Uhrzeit

Neue Kooperation KiTa Gettorf

Nach nunmehr drei Jahren Anlaufzeit hat es endlich mit der Kooperation zwischen Förderverein und KiTa Parkallee geklappt und wir können in die Arbeit mit den "Zwergen" einsteigen. Wir freuen uns schon  sehr darauf und hoffe, die Kinder ebenso. Der Anfang ist gemacht. Sehen wir, was wir gemeinsam daraus machen können. -

Hier werden also ab Anfang Juli immer wieder mal - in unregelmäßigen Abständen -  Neuigkeiten über die "zoologischen Aktionen" der KiTa Wurzelkinder stehen. Aber, wir halten uns selbstverständlich ebenfalls an die Vereinbarung der KiTa und werden hier keine Fotos der KiTa-Kinder veröffentlichen, sondern nur gelegentlich Bilder der Aktivitäten zeigen. -


03.05. - Taschen bemalen

Auch für die Wurzelkinder hatten wir in dieser Woche etwas vorbereitet. Sie konnten heute im Natureum Jubiläums-Taschen bemalen und nahmen so am Wettbewerb teil, um  die schönste Tasche. Da wir heute eine große Gruppe zu Besuch hatten, teilten wir die Kinder in zwei Gruppen, die abwechselnd Taschen bemalten bzw. auf den neuen Spielplatz gingen. -


05.04. - Reptilienausstellung

Das Wetter war heute nicht so besonders (und Kim war zum  Seminar), da kam es uns sehr gelegen., dass wir zur Zeit die Reptilienausstellung des Terrarienkreis Kiel zu Gast im Tierpark haben. Also Ranzen ins Natureum und ab in die Tropenhalle und in die Paradieshalle. Dort stehen die Terrarien. Die Kinder erfuhren viel Interessantes und Neues über Schlangen, Spinnen, Geckos & co. Eine Würgeschlange streicheln war ja schon toll - aber als sie hörten, dass auch Vogelspinnen da sind, gab es fast kein Halten. Der eine Teil wollte sie möglichst nur von weit weg sehen, der andere Teil wollte sie unbedingt auf die Hand nehmen. Also ging es auf in die Tropenhalle zu "Isolde" (so hieß besagte Vogelspinne) und nachdem ihr Besitzer sie für gewillt hielt, streckten dann doch fast alle Kinder die Hände aus, sogar Franzi und auch Herr Strehlow waren dabei. Vielen Dank an die Mitglieder des Terrarienkreises Kiel, die Kinder waren ganz begeistert!

Abschließend ging es dann nochmal (quasi zum Beruhigen :-) ) zu den Rosakakadus, um  sie mit Erdnüssen zu verwöhnen. Aber unser Freund war heute gar nicht so kuschelig, wie sonst. Und dann war die Zeit auch schon wieder rum und letztendlich mussten sich die Kinder dann sogar beeilen, um  pünktlich zum Mittagessen zu kommen. -


22.02. - Vogelfutterglocken

Da wir am ersten Donnerstag im März leider verhindert sind, haben wir den Termin kurzerhand auf den heutigen Donnerstag vorgezogen. Zum Thema passte das recht gut, denn es schneite ein wenig und war lausig kalt. Da kommen unser Futterglocken für die Vögel gerade richtig. Leider hat Kim noch Urlaub, so dass ich alleine war, darum gibt es heute auch leider keine Fotos. Eigentlich schade, denn die Kinder waren sehr brav und haben sich viel Mühe gegeben. Zuerst haben sie kleine Stöcker im  Wald gesucht und sich dabei genau an die Vorgaben dafür gehalten. Klappte besser, als bei vielen Klassen! :-) Dann haben wir die leeren Becher mit Vogelfutter gefüllt, anschließend das flüssige Fett (mit einem Schuss Öl) hineingefüllt, Stock in die Mitte, fertig! Nun  muss das Fett nur wieder hart werden und die Kinder können die Becher wieder abholen. Und Kim wird sich freuen, dass ihr das Natureum so sauber hinterlassen habt!  :-)

Vielen Dank, hat Spaß gemacht und dann bis im  April! Dann wieder mit Bildern. -


01.02.2018 - Jungtiere

Schon die zweite Aktion im Tierpark im Neuen Jahr. Im Januar war es zwar genauso kalt wie heute, aber dafür war Kim dabei und die  Kinder waren mit ihr im  Eselgehege. In  dieser Woche ist Kim zum Seminar, also haben wir keine Gelegenheit in die Gehege zu gehen. Dafür besuchten wir heute die Känguru-Jungen, von denen schon  einige aus dem Beutel schauten - obwohl sie noch so winzig sind. Danach wollten wir zum Zebra-Fohlen, aber das ließ sich heute leider gar nicht blicken. Also besuchten wir die Ziegen und Schafe im Streichelzoo, eine sehr willkommene Abwechslung. Nach dem Füttern von Chico, dem Graupapageien und Hexe dem Kakadu, statteten wir noch den Tapiren und Erdmännchen einen Besuch ab, -


07.12. - Skunk Fütterung & Esel

Endlich waren die 'Wurzelkinder' wieder bei uns - so ein Monat ist doch immer ganz schön lang. Es ist das letzte Mal in  diesem Jahr, also hatten wir uns  auch was Besonderes ausgedacht. Zunächst bastelten wir mit den Kleinen kleine 'Futter-Päckchen', die wir dann zu den Skunks ins Gehege brachten.

Die einleitenden Worte klärten die Kinder zwar ein wenig über die Skunks auf, schafften aber zunächst eher Besorgnis als Begeisterung. Was sich im Gehege dann aber schnell legte. Die Freude war groß - nicht nur bei den Skunks! Auch die Kinder hatten nun viel Spaß daran, zuzuschauen, wie die zwei (Jimmy, die Nr. 3, hat geschlafen) ihre Päckchen aufrissen, um an das begehrte Futter zu gelangen. Besonders, da sie sich nicht sonderlich geschickt dabei anstellten. ;-).

Zum  Abschluss ging es zu den Zwergeseln, die wir dann noch ausgiebig streicheln konnten, was wiederum beiden Seiten sehr gefiel!

Wir freuen uns  auf das neue Jahr mit euch! -


02.11. - Katta Fütterung

Heute spielte der Wettergott wieder mit! Leider "verspielten" sich die Kinder etwas auf dem Spielplatz, so dass wir sie erst telefonisch "her bestellen" mussten. :-) Aber wir haben  ja zum Glück keinen exakt festen Stundenplan, also alles kein Problem und wir sind  in der Regel auch flexibel. So machten wir uns dann zunächst auf den Weg zu Chico u  ich n ein wenig mit Erdnüssen zu füttern. Er, sowie seine 'Frau' und auch die beiden Triton-Kakadus nebenan nahmen das Angebot gerne an. Und die Kinder auch. Dann mussten wir uns  aber schon beeilen, um  rechtzeitig zur Katta-Fütterung zu kommen.

Frau Dr. Silke Plagmann wusste viel zu erzählen und die Kidenr bestaunten die 'Sportlichkeit' unserer Kattas und fütterten sei nur zu gerne aus der Hand mit Weintrauben. Leider waren die Kattas heute nicht alle sehr zutraulich, sondern eher etwas 'schüchtern und zurückhaltend'.

Zum Schluss teilten wir uns - ganz nach dem Wunsch der Kinder - nochmals in  zwei Gruppen auf, die eine wollte nochmal zu den Papageien, die andere zu den Berberaffen zum Füttern. Alles kein Problem und beide Gruppen hatten ihren Spaß. Ihr ward wieder großartig, wir freuen uns  aufs nächste Mal! -


05.10. - Der Tag mit 'Xaver"

Heute haben uns die Kinder sehr überrascht! Warum? Es war der Tag des Starkregens und der Tag des Sturmtiefs 'Xaver'. Es hat den ganzen Tag gegossen, wie sich später rausstellte 60ml! Aber das hielt unsere Kleinen nicht vom Tierparkbesuch ab. In  strömendem Regen ging es zunächst zu den Tapiren, kleine (nasse) Kuschelstunde , danach in die Tropenhalle zur Großkopfschildkröte und den Blasskopfsakis. Danach - weil etliche Futter für die Tiere mitgebracht hatten - ging es zu den Berberaffen und  Mähnenspringern zum Füttern. Die Kinder konnten sich kaum  losreißen als die Zeit um war! Sie waren auch bei diesem Wetter wissbegierig und  interessiert - ihre Begleiter waren - glaube ich - froh, als die Stunde  rum war und es Richtung Heimat ging. Aber die Gruppe hatte ihren Spaß, was uns wirklich sehr begeistert hat!

Leider gibt es von diesem Tag keine Fotos, aber die Kamera ist nicht so wetterbeständig und gegen Regen unempfindlich, wie diese Kinder! :-) Es hat richtig Spaß gemacht! Wir freuen uns  auf's nächste Mal! -


07.09. - neue Gruppe

Wir konnten uns  heute auf eine neue Gruppe von 12 Kinder freuen. Nach einer kurzen Einweisung im Natureum starteten wir zu den Varis, um ihnen beim Training  mit der Zoobiologin und unserer FÖJlerin zuzusehen. Nebenbei gab es natürlich viele Erklärungen zu dem, was es am Verhalten der Tiere zu sehen gab.

Nach einem kleine Schlenker zu den Berberaffen, die ausgiebig gefüttert werden durften, kamen wir zur Erdmännchen-Fütterung. Es war für alle sehr spannend, diese kleinen, possierlichen Raubtiere bei der Fütterung zu beobachten.

Danach besuchten wir noch die Schmetterlings-Ausstellung um einigen Schmetterlingen beim "Schlüpfen" zuzusehen, Anschließend besuchten wir Chico, unseren Graupapageien, der wieder recht zutraulich war. -