Kalender - Uhrzeit

Vorträge nicht nur aus der Zoologie

Nach dem tollen Erfolg im März 2016 ist es uns eine Freude, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch 2017 drei Vorträge anbieten konnten. Angedacht ist, dass wir Vorträge in unser regelmäßiges Programm aufnehmen wollen. Wir hoffen auf ihre Unterstützung - in Form von Ideen, Vorschlägen für Themen und  ihren Besuch zu den Vorträgen!

Auch in 2018 soll unsere Vortragsreihe fortgesetzt werden. Mit Herrn G. Nagel haben wir auf jeden Fall schon einen Interessenten gewinnen können. --

 


12. November 2018 - Vortrag über 'Vulkanismus'

Die Entscheidung vom Natureum ins Tierpark-Café zu wechseln sollt sich schnell als richtig erweisen. Gut 40 Besucher hätten wir im  Natureum  nicht unterbringen können. So konnte sich Frau K. Strehlow über einen großen Zuhörerkreis freuen - und die Zuhörer konnten sich über einen gelungenen, informativen und interessanten Vortag zum Thema "Vulkanismus" freuen. Er wurde von  einer sehr lehrreichen  Präsentation und von einigen kleinen, sehr anschaulichen Experimenten begleitet. Wir denken, es war ein  gelungener Abend, eine erfolgreiche Fortsetzung unserer Vortragsreihe! - 

Volles Haus!

Wie entsteht eine Caldera?

Das Ergebnis - SO entsteht eine Caldera!

Frau K. Strehlow mit der Wärmebildkamera!



Pressemitteilungen zu unserer Vortragsreihe

Förde-Express vom 07. November 2018


Vormerken: Terminankündigung für zwei neue Vorträge

Auch im Jahr 2018 werden wir unsere Vortragsreihe fortsetzen. Erstmalig auch ein Vortrag,d er nicht unbedingt ein  Reisebericht ist. Am 12. November um 19:00 Uhr hält die Vulkanologin Dr. Karen Strehlow ein Vortrag zum Thema:

Vulkane - Bedrohung, Faszination und das heißeste Forschungsthema des Ozeanforschungsinstituts GEOMAR

Aus dem Inhalt:

Vulkanausbrüche gehören zu den faszinierendsten, aber auch gefährlichsten Naturereignissen überhaupt. Aber

wie genau entsteht eigentlich ein Vulkan? Warum brechen sie so unterschiedlich aus und welche Gefahren sind mit ihnen verbunden? Dieser Vortrag vermittelt mit vielen Bildern, Videos und kleinen Experimenten einen Einblick in die Welt der Vulkane. Und die gibt es nicht nur an Land: unzählige Vulkane entziehen sich am Ozeanboden dem direkten Zugang. Das macht ihre Erforschung besonders schwierig, aber auch besonders spannend und ist eine Aufgabe wie gemacht für die Vulkanologen des GEOMARs. Das Forschungs-Bohrschiff Joides Resolution hat sich im Mai und Juni 2018 aufgemacht, die Geheimnisse eines Untervulkans vor der Küste Neuseelands zu erkunden. Als Teilnehmerin dieser Expedition des „International Ocean Discovery Programs“ (IODP) hatte Karen Strehlow so die einzigartige Gelegenheit, Gesteine aus den Tiefen dieses Vulkans zu untersuchen, sie wird vom Leben und Arbeiten an Bord, sowie von ersten Erkenntnissen dieser einmaligen Expedition berichten.

 

Dr. Karen Strehlow auf dem Vulkan Ruapehu in Neuseeland mit Blick auf den Ngauruhoe im Hintergrund

Das amerikanische Forschungsschiff Joides Resolution

Ausbruch des Ätna im August 2018 auf Sizilien


 

Der zweite Vortrag findet statt am 4. Februar 2019 um 18:00 Uhr und wird ein Reisebericht über Usbekistan von dem uns bekannten Referenten Gernot Nagel. Näheres in Kürze hier! -


19.02. - Jordanienvortrag von Herrn Nagel

Wir waren wieder in den Genuss eines sehr gelungen  Vortrages von Herrn G. Nagel gekommen. Man merkt ihm durchaus die Begeisterung für seien Reiseziele an, auch noch nach Jahren. So war er in der Lage uns  auf eine spannende Reise vom Norden bis ganz in den Süden Jordaniens mitzunehmen, mit vielen kleinen Geschichten, Episoden und vielen Bildern einer fantastischen  Landschaft! Bedauerlich, dass dieser Vortrag nicht auf das Interesse stieß, das ihm zugestanden hätte. Im Natureum war durchaus noch Platz! Vielen Dank für einen spannenden Abend. -


Wir können unsere Vortragsreihe erfreulicherweise fortsetzen

Wir konnten vor ein paar Tagen Herrn G. Nagel für einen weiteren Vortrag gewinnen. Er wird am 19. Februar ab 19:00 Uhr einen Vortrag über seine Reise nach Jordanien halten. Sobald alles weitere geklärt ist, werden wir Sie hier informieren!