Die letzte Aktualisierung war am Mittwoch, dem 16. August 2017 um 19:48 Uhr und zwar hier . -


Moin!

Herzlich Willkommen auf der Website des Fördervereins "Freunde des Tierparks Gettorf e. V.". Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der den Tierpark Gettorf bei der möglichst artgerechten Haltung seines Tierbestandes unterstützt. Ferner fördern wir die zoopädagogische Arbeit vor Ort durch Maßnahmen, die auch Menschen mit persönlichen Handicaps Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Tierparkbesuch bieten.

Aktuelle Infos zu Terminen und Veranstaltungen, z. B. in unserem Schulungsraum, dem i-Punkt-Natureum, finden Sie unter Termine.

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich natürlich gerne jederzeit direkt an uns wenden.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß auf unserer Website, sowie der des Tierparks - und natürlich im Tierpark. -

 


Unser neuer Kalender für 2018 ist da!

Nach dem unglaublichen Hype in allen Medien haben wir uns entschlossen, ihn auch für uns zu nutzen. Daher wird es für das kommende Jahr also einen reinen Erdmännchen-Kalender geben. Natürlich nur mit 'unseren' Erdmännchen.

Er ist ab sofort an der Kasse und im  Büro des Fördervereins  für 10 Euro zu erwerben. Natürlich werden wir ihn  auch auf unseren Handwerks-Märkten verkaufen. Mit jedem Kauf unterstützen sie unsere Arbeit für den Tierpark und auch unsere 'Jugendarbeit'. -



Unsere neuen Erdmännchen-T-Shirts sind da!

Lange haben wir gezögert, aber nach so vielen Nachfragen uns dann doch entschlossen, eine kleine Bestellung  aufzugeben. Jetzt sind  sie endlich da und können ab sofort im Büro des Fördervereins, per Telefon oder hier über unsere Homepage bestellt (bzw. vorbestellt) werden. Die T-Shirts gibt es zur Zeit in  den Größen M und XL und kosten 15 Euro.  Leider können wir Ihnen die T-Shirts nicht zuschicken, sondern sie müssen bei uns  abgeholt werden. -

 


23. Juli - unerwartete Spende

Manchmal hält dieser "Sommer" auch schöne Überraschungen parat. Da erreicht unseren Vorsitzenden doch ein Briefumschlag mit einigen persönlichen Worten und einer Spende von sage und schreibe 200 Euro! Wer war der edle Spender?
Das Geheimnis konnte schnell gelöst werden - schneller, als im  vergangenen Jahr. An der Isarnwohldschule gibt es einen liebenswerten und engagierten Kollegen, der vor Jahren einen WPK-Tierpark & Technik (WPK = Wahlpflichtkurs) leitete und viel mit seinen Schülerinnen und Schülern für den Tierpark produziert hat. Noch heute stehen etliche dieser Hinweistafeln und  Schilder im Tierpark. Aufgrund  von Umstrukturierungen im schulorganisatorischen  Bereich war die Durchführung eines solchen WPK nicht mehr möglich, was wir alle sehr bedauerten. Erfreulicherweise hat sich aber nun  eine Tierpark-AG an der Isarnwohld-Schule etablieren können.

Der Kollege des ehemaligen WPKs stellte allerdings eine WPU (=Wahlpflichtunterricht) auf die Beine, ebenfalls mit der Bezeichnung  'Technik'. Im  vergangenen Jahr nun produzierte diese Gruppe eine Art Sammelstation  für Pfandflaschen und konnte bereits im ersten Jahr damit erfolgreich Pfandflaschen  sammeln. Der Erlös wurde bereits 2016 dem Förderverein  zur Verfügung gestellt. Wofür wir sehr dankbar waren.

Das Ergebnis der diesjährigen Sammelaktion übertraf die des vergangenen Jahres um ein Vielfaches und  wurde ebenfalls dem Förderverein  gespendet! Allen Beteiligten unseren herzlichsten Dank! Wir stehen in eurer Schuld! Ein bemerkenswert uneigennütziges, beispielhaftes Verhalten.

Unser besonderer Dank geht natürlich an den Kollegen Burkhard Wilhelm, den langjährigen Leiter des WPK-Tierpark & Technik, ohne den diese Sammelaktion sicher gar nicht erst zustande gekommen wäre! -

 


21. Juli - Das Jahr ist (fast) rum

So schnell vergeht die Zeit. Unsere aktuelle FÖJlerin Christin muss uns zum 1. August verlassen. Da es terminlich so besser klappte, haben wir bereits heute am 21. Juli ihren  offiziellen Abschied begangen. Wir konnten bei tollem Wetter sogar draußen in gemütlicher (diesmal erfreulich großer) Runde bei Kaffee und (selbstgebackenem) Kuchen sitzen. Es fielen viele lobende Worte für Christin und Geschenke gab es auch. Aber es flossen bei Christine auch ein paar Tränen und auch von dieser Seite gab es Geschenke. Christin, es war ein tolles Jahr, wir werden dich alle sehr vermissen, besonders aber auch die Kinder der AGs! Vielen Dank für deine Arbeit, deine Unterstützung und  Hilfe - und für alles andere auch!

Aber es war nicht nur ein  Anlass Abschied zu nehmen, gleichzeitig begrüßten wir natürlich auch ganz offiziell unsere neue FÖJlerin  Kim Flinder, die ihren Dienst offiziell am 1. August antritt, aber der von uns  eingeführte "Anlernmonat" läuft ja bereits. Ab 1. August ist Kim  dann für alles selber alleine verantwortlich. Schön, dass du da bist Kim, auch wir werden miteinander klar kommen und auch unseren Spaß bei der Arbeit haben. -


Neues zum Klaus-Jöhnk-Haus

Wir berichteten bereits davon, dass das ehemalige Imkerhaus nun  einen neuen Namen und  eben auch eine neue Funktion erhalten soll. Erster Schritt wird die offizielle Umbenennung sein, die wir voraussichtlich im August vornehmen werden. Der genaue Termin muss erst noch mit allen Beteiligten abgesprochen werden.

Unsere beiden FÖJlerinnen Christin und Kim halten schon mal das neue Schild an die geplante Stelle.

Alles weitere in Kürze hier. -


13. Juli - Erste Ausbesserungen an der Tapir-Spur

Als wir im vergangenen Sommer unsere Tapir-Spurt anlegten, hofften wir, dass sie mindestens zwei Jahre halten wird - denn es war eine nicht ganz einfache Arbeit. Und das hat sich bisher auch bewahrheiteter, sie ist weitgehend von Füßen und  Wetter  "unangetastet" geblieben. Mit einer Ausnahme! Am Bahnhof haben ihr die vielen Füße und vor allem das Salz im Winter doch heftig zugesetzt. Auch die Steine sind hier nicht so 'hilfreich' für die Haltbarkeit der Farbe. Also machte sich unser 2. Vorsitzender heute bei vernünftigem Wetter mit unseren FÖJlerinnen Christin und  Kim  ans Werk um der Spur auch in diesem Bereich wieder den alten Glanz zu verleihen.

Vielen Dank euch Dreien für diese Arbeit! -


06. Juli - Was lange währt wird (hoffentlich) gut

Bereits Anfang 2015 hatten wir zur KiTa Parkallee Kontakt, da geplant war, eine Naturgruppe einzurichten. Man war sehr daran interessiert, uns  ins Boot zu holen, damit wir - vergleichbar den AGs an den Schulen  - der Naturgruppe ein entsprechende Angebot machen. Nun hat sich diese Absicht einer Kooperation endlich bewahrheitet. Nach einem letzten Gespräch Mitte Juni starten wir mit der KiTa Naturgruppe ein jeweils einstündiges Angebot, welches jeden ersten Donnerstag im Monat stattfindet.

Wir werden regelmäßig berichten. -


01. Juli - Unsere neue FÖJlerin hält ihren Einstand

Das alte FÖJ ist in Kürze vorbei und damit endet auch Christins Zeit bei uns. Nach alter Tradition beginnt unsere neue FÖJlerin einen Monat vor dem eigentlichen Start des FÖJs (am 1. August), also am 1. Juli um von ihrer Vorgängerin eingearbeitet zu werden.

Unsere Neue heißt Kim Flinder und  wird in Kürze hier näher vorgestellt werden. 

Herzlich willkommen und auf gute Zusammenarbeit!


27. Juni - Jahrbuch 2017 der Isarnwohld-Schule

Im Juni kam das neue Jahrbuch der Isarnwohld-Schule heraus. Wir haben uns  besonders darüber gefreut, dass unsere Tierpark-AG in  dieser Veröffentlichung Erwähnung  fand, so dass noch mehr Schülerinnen und Schüler (und natürlich auch deren Eltern) von dieser AG erfahren und  so vielleicht im  kommenden Jahr auch den Weg zu uns finden. Vielen Dank dafür, dass unser Artikel Berücksichtigung fand! -


17. Juni -  Grömitz & Cismar, ein voller Erfolg!

Unser diesjähriger Ausflug ging bekanntlich nach Grömitz, in den Zoo "Arche Noah", und nach Cismar, ins Haus der Natur. Leider haben nur 16 Mitglieder von er Gelegenheit zu diesem Ausflug teilgenommen. Aber sie werden es bedauern. Es war ein rundum gelungener Ausflug! Ein großer Dank geht an das Organisationsteam Marion Möller, Horst Wardin und Wolfgang Böckeler! Sie haben einen perfekten Jobs gemacht - bis hin zum fantastischen Wetter! :-) Auch müssen wir uns  bei den beiden Fahrern bedanken, die uns ruhig, entspannt und sicher ans Ziel und wieder zurück nach Gettorf gebracht haben.

Einen ausführlicheren Bericht samt einiger Fotos finden Sie hier. -


Wir starten unseren diesjährigen Mitglieder-Ausflug am 17. Juni nach Grömitz

Nach hervorragender Planung unserer Vorstandsmitglieder Marion Möller und Horst Wardin mit Unterstützung durch unser Beiratsmitglied Wolfgang Böckeler können wir uns nun auf einen tollen Tagesausflug in den Zoo "Arche Noah" in Grömitz mit anschließendem Besuch des "Hauses der Natur" in Cismar freuen. Die Einladungen sind an alle Mitglieder bereits rausgegangen.Wir starten um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz am Tierpark Gettorf und werden gegen 10.30 Uhr in Grömitz ankommen. Dort können wir an einer öffentlichen Tierfütterung teilnehmen; anschließend ist um 12.30 Uhr ein gemeinsames Mittagessen im Cafe-Restaurant Pavillon des Zoos geplant.

Im Anschluss an das Mittagessen wird uns der Besitzer des Zoos, Herr Wilhelm, persönlich durch seine "Arche Noah" führen. Die Führung wird ca. eine Stunde dauern. Danach ist noch Gelegenheit, selbständig die Attraktionen des Zoos anzusehen, bevor wir dann um 15.30 Uhr nach Cismar ins "Haus der Natur" fahren.

Dieses Museum beherbergt Deutschlands größte Schnecken- und Muschelausstellung, und der Besitzer, Herr Dr. Vollrath Wiese, wird uns durch die beeindruckende Sammlung führen. Im Anschluss daran werden wir im Haus der Natur Gelegenheit haben, Kaffee zu trinken, bevor wir dann gegen 17.00 Uhr wieder gen Heimat starten.

Wir denken, dass uns ein sehr schöner und interessanter Tagesauflug erwartet.

Sollte noch Interesse bestehen, verweisen wir auf die in der Einladung angegebenen Telefonnummern  zwecks Anmeldung, notfalls ist dies aber auch über unsere Telefonnummer im Büro des Natureums möglich.

Wir freuen uns auf einen angenehmen Tag -- bei hoffentlich gutem Wetter. Bitte bringen Sie gute Lauen mit! :-)

 


Die nächsten Aktionen im April & Mai - kurze Vorschau

Wir hoffen, Sie alle können fröhliche Ostern feiern, der Tierpark bietet dazu auch einiges an. Am 16. April kommt der Osterhase zu Besuch und macht mit den Kindern einen Rundgang, in den Osterferien findet wieder die Reptilienausstellung des "Terrarienkreises Kiel" statt. Auch in unserem Natureum, welches zu einem "Dark Room" umgestaltet wurde, sind Tiere zu bestaunen (nachtaktive Reptilien).

Der "Dark Room" ist auch der Grund, warum in diesem Jahr das ForscherCamp erst nach den Ferien starten kann. Die erste Veranstaltung findet am 3. Mai statt. Herr Dr. Böckeler weiß viel Interessantes und  Wissenswertes über "Die etwas anderen 'Haus-Tiere' " zu berichten, es geht um Stubenfliegen, Silberfischchen, Milben, Hausspinnen usw.

Vorher allerdings am Montag, dem 1. Mai stellen wir euch am Oldtimer-Tag die entsprechenden Tiere vor, nach denen viele Oldtimer ihre Namen haben. Mustang, Käfer und  Ente kennt wahrscheinlich jeder, aber wie ist es mit Kobra, Spider, Hornet, Marlin,  Beagle, Sting-Ray usw. Da werden wohl manche ins Grübeln  kommen. Wir stellen sie euch alle vor.

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch unsere Teilnahme am Senioren-Aktiv-Tag am 29. April.

Abschließend sei auch noch erwähnt, dass die Bewerbungsgespräche für unsere neue zu besetzende FÖJ-Stelle abgeschlossen sind. Es waren viele gute Gespräche und wir haben geeignete Kandidatinnen gefunden und warten nun auf die Zuteilung durch den Koppelsberg. -


Der Vortrag von Herrn Hüffer über seine Tour zum  Mt Everest war ein voller Erfolg

Der heutige Vortrag über die Mountainbike-Tour von Herrn Hüffer zum Mount Everest war erfreulicherweise ein voller Erfolg vor vollem Haus. Das Natureum war bis auf den letzten  Platz besetzt. Auch für den Referenten eine sehr erfreuliche Situation, mit der wir alle nicht wirklich gerechnet hatten.

Herr Hüffer verstand es durch seine interessante, lebhafte Erzählweise seine Zuhörer mit auf eine spannende Reise zu nehmen, die die meistern wohl kaum  für möglich gehalten hatten.

Er berichtete von  den Strapazen der Reise, den Hindernissen, von fantastischen Ausblicken, von Klöstern, von kaum  begehbaren, geschweige denn befahrbaren Wegen, von interessanten Begegnungen mit Einheimischen und anderen Reisenden.

Hier finden Sie auch einige Fotos des Vortrages. -


Unser Frühjahrsmarkt im  März 2017 - ein voller Erfolg

Dank eines interessanten Angebotes unterschiedlichster Aussteller, sonnigen Wetters, eines tollen Organisationsteams und  guter Laune, war unser Markt wieder ein voller Erfolg, wie auch einige Bilder belegen. Unser Dank geht an alle Beteiligten, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben, gilt besonders auch den Helferinnen und  Helfern "hinter den Kulissen". -


Und noch eine Erinnerung: am 25./26. März ist unser Frühjahrsmarkt

KN vom  21. März 2017


Einladung zur Jahreshauptversammlung am 20. März 2017

Nacht einer Umstellung unseres Zeitrhythmus bzgl. Jahreshauptversammlung, laden wir am 20. März zu unserer diesjährigen Versammlung um 18:00 Uhr ins Tierpark-Café herzlich ein, wie es auch in der Eckernförder Zeitung heute (08.03.2017) zu lesen war. -


Eckernförder Zeitung vom 06. März 2017

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! Nein, diesmal ist nicht unser Frühjahrsmarkt am 25./26. März gemeint, sondern der Vortrag von Herrn Hüffer am 31. März, auf den heute in der EZ hingewiesen wurde.


Eckernförder Zeitung vom 11. Februar 2017

"Großer Ereignisse" werfen ihre Schatten voraus! heute wurde in der EZ der Vortrag unseres Herrn Dr. Böckelers am 27. Februar um 18:00 Uhr im Natureum ausführlich angekündigt! Wir bitten um  gefällige Beachtung - um Mundpropaganda und um zahlreiches Erscheinen! :-)


Internationale Grüne Woche in Berlin

Auch in diesem Jahr haben wir den Tierpark in Berlin wieder unterstützt (Pressebericht). Die Aktivregion 'Hügelland am Ostseestrand' betrieb wieder einen Stand unter dem Motto "Erleben - Entdecken - Genießen" (Fotos). Unter anderem vertreten waren die Heuherberge Naeve, die Bonbonkocherei Eckernförde, die Käserei Holtsee und etliche andere. Wir teilten uns einen deutlich größeren Stand als im  vergangenen Jahr, jeder teilnehmende Aussteller war i.d.R. vier Tage vor Ort.

Der Tierpark Gettorf besetzte den Stand von Freitag bis Mittwoch. Es ging dabei weniger um das Angebot eines einzelnen Anbieters, sondern unser Anliegen war, Gästen zu vermitteln, dass Schleswig-Holstein neben Nord- und Ostsee noch anderes zu bieten hat. So gab es jeweils immer ein Gesamtpaket von Übernachtung und touristischem Angebot, zu dem selbstverständlich der Tierpark Gettorf gehört. Wir konnten viele Gespräche führen, lockten mit einem Quiz und  der "Schimpansen-Grabbel-Kiste" viele Besucher an unsern Stand,

Wie immer startete die Grüne Woche mit viel Prominenz, so konnten wir an unserem Stand unter anderem Ministerpräsident Torsten Albig, den 1. Stellvertreter des Ministerpräsidenten (Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume) Dr. Robert Habeck, den Minister für Inneres Stefan Studt, die Landtagsabgeordneten  Daniel Günther, sowie Angelika Beer und Staatssekretärin  Silke Schneider begrüßen.

Wer sich über die Grüne Woche weiter informieren will, findet hier mehr Informationen auf der Seite der Aktivregion!

Und hier sind einige Fotos von der Grünen Woche zu sehen! --


Vortrag über eine Reise zu russischen Wikingersiedlungen

Auch in  seinem zweiten Vortrag bestätigte Herr Gernot Nagel sein Redetalent und ließ uns mit tollen Bildern teilhaben an einer faszinierenden Reise in den Nordwesten Russlands zu alten Wikingersiedlungen. Belohnt wurde er mit einem vollen Haus, welches ihm am Ende reichlich Beifall zollte!

Wieder ein gelungener Vortragsabend im i-Punkt-Natureum, den wir gern wiederholen, Herr Nagel. -


Unser Neujahrsempfang am 8. Januar um 11:00 Uhr in der Paradieshalle

Kieler Nachrichten vom 05. Januar 2017

Wir waren zufrieden mit dem Andrang!
Wir waren zufrieden mit dem Andrang!

Und bei kn-online ist auch schon ein Bericht über unseren Neujahrsempfang zu lesen! -

Was aber nicht unerwähnt bleiben darf, nachdem die Ein-Jahres-Frist verstrichen ist, konnten wir von dem ehemaligen Imkerverein, dessen Haus bereits in unseren Besitz übergegangen ist, noch einen  Scheck in beträchtlicher Höhe als Spende an unseren Verein entgegennehmen. Dafür möchten wir uns  auch an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

(Foto: B. Kitzelmann)