Die letzte Aktualisierung war am Donnerstag, dem 09. Juli 2020 um 17:35 Uhr und zwar  hier  . -


Moin!

Herzlich Willkommen auf der Website des Fördervereins "Freunde des Tierparks Gettorf e. V.". Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der den Tierpark Gettorf bei der möglichst artgerechten Haltung seines Tierbestandes unterstützt. Ferner fördern wir die zoopädagogische Arbeit vor Ort durch Maßnahmen, die auch Menschen mit persönlichen Handicaps Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Tierparkbesuch bieten.

Aktuelle Infos zu Terminen und Veranstaltungen, z.B. in unserem Schulungsraum, dem i-Punkt-Natureum, finden Sie unter Termine. Können Sie sich mit unseren Zielen anfreunden, wollen uns auch ein wenig unterstützen - ohne  vielleicht Mitglied zu werden, hier ein kleiner Tipp, einfach dort ein wenig herunter scrollen, kostet Sie auch nichts!

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich natürlich gerne jederzeit direkt an uns wenden.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß auf unserer Website, sowie der des Tierparks - und natürlich im Tierpark. -

 

Wenn Sie das Bedürfnis haben, uns auch weiterhin 'quasi so nebenbei' zu unterstützen,  gibt es da noch eine weitere Möglichkeit, die Sie nicht einmal etwas kostet. Wenn Sie ohnehin online bei 'Amazon' einkaufen, können Sie hierbei ohne zusätzliche Kosten einen kleinen Betrag an den Förderverein des Tierparks spenden. Von jedem Kauf, den Sie dort tätigen gehen 0.5 % als Spende an den Förderverein. Das ist ein kleiner Betrag, aber es macht die Summe aller Beträge insgesamt! Wir bedanken uns im  Voraus für Ihre Unterstützung!

 


23. Juni 2020 - Es gibt auch Positives

Was für ein  Jahr! Zumindest für den Tierpark ist offensichtlich/hoffentlich das Schlimmste der Corona-Krise überstanden, so hoffen wir mal. Nach anfänglich großen Problemen in jeder Hinsicht gab es im  Laufe der Zeit doch auch einiges Positives zu berichten, ich denke nur an die große Spendenbereitschaft, die Solidarität und nicht zuletzt die Disziplin unserer Besucher. Leidvoll blicken wir aber auf alle, die noch schwer von dieser Krise betroffen sind und noch lange sein werden. Schauen wir optimistisch nach vorne und erfreuen wir uns auch an kleinen Dingen.

Eines dieser "kleinen Dinge" könnte der Nachwuchs sein, den wir zur Zeit im Tierpark zu verzeichnen haben, da wäre ein  kleiner Zwergesel, Jungtiere bei den Kängurus und nicht zuletzt bei den Erdmännchen. -


21. Mai 2020 - Eine kleine Überraschung am heutigen Weltbienentag

Der Alltag im Tierpark nähert sich fast schon der Normalität, wenn man die vielen Vorgaben mal außer Acht lässt. Aber die Besucherzahlen sind schon recht vielversprechend und so haben auch wir vom Förderverein als Unterstützer bei den vielfältigen Aufsichtsaufgaben alle Hände voll zu tun.

Heute gab es aber einen neuen, spannenden Moment – vielleicht nicht für alle, aber wir konnten ein (fast) Naturschauspiel erleben, zu dessen "Lösung" wir beitragen konnten.

Im Bereich der Gänsewiese, kurz hinter dem alten Imkerhaus (unser Klaus-Jöhnk-Haus) hatte sich ein Bienenschwarm festgesetzt. Die Zeit ist die richtige, wenn ein Bienenvolk zu groß wird (oder aus anderen Gründen, die ich als Nicht-Bienen-Fachmann hier nicht weiter erläutern will), trennt sich eine Königin und "zieht" tausende von Bienen mit sich, die sich dann irgendwo als Schwarm niederlassen. Findet ein Imker sie und fängt er sie behutsam ein, kann er sie behalten und in seine eigene Bienenzucht übernehmen.

Dies ist heute im Tierpark geschehen. Der Zugang zur Gänsewiese musste natürlich zunächst zum Schutz der Besucher (und der Bienen) abgesperrt werden. Auch wenn schwärmende Bienen harmlos sind, aber ängstliche Besucher könnten möglicherweise die Bienen durch Abwehrreaktionen ungewollt provozieren, was sie dann doch angriffslustig machen könnte.

Hier verlief heute alles recht ruhig. Wir haben - nach Bekanntwerden - "unseren" Imker Christian (er leitet die Bienen-AG der Isarnwohldschule) sofort angerufen, er kam auch zeitnah in den Tierpark und hatte sein Ausrüstung sogleich dabei, um den Schwarm einzufangen, was nicht ganz so einfach war. Der Schwarm war recht groß und wichtig ist, dass man die Königin gleich 'erwischen' muss, denn sie zieht alle anderen Bienen mit sich.

Aber nach anfängliche Schwierigkeiten gelang es Christian den Schwarm einzufangen und zu verstauen. Nun zieht er in sein neues zu Hause und wir werden ihn weiter beobachten. - 

Hier ein paar Bilder dazu.

 

Und jetzt schon mal der Film, den Frau Dr. Ismer, unsere Zoobiologin dabei und davon gedreht hat, damit ihr einen noch besseren Einblick in Christians Arbeitsweise erhaltet. -


Mai 2020 - Was macht eigentlich unsere FÖJlerin

Unsere FÖJlerin Nele hat sich wirklich ein schwieriges Jahr ausgesucht. Erst wird Herr Strehlow krank (Fuß-OP) und sie 'muss' ihn recht lange vertreten. Als das überstanden ist - kommt die Corona-Pandemie. Alle AGs fallen aus, kein ForscherCamp, keine Schulklassen, keine Kinder- und Jugendarbeit mehr. Nun könnte man meinen, sie langweilt sich. Aber, weit gefehlt. Nele ist eine hervorragende FÖJlerin! Sie sucht sich die Arbeit und - ganz im Sinne des Fördervereins - anstatt nur "faul" in ihrem Büro zu sitzen, hat sie sich mit mir und der Tierparkleitung zusammengesetzt und überlegt, wo sie dem Tierpark helfen kann.

Und wir wurden auch fündig! Sie unterstützt jetzt die Arbeit der Zoolotsen (da möchte sie nach dem FÖJ ebenfalls einsteigen), vertritt sie bei den vielen Aufsichts- und sonstigen Aufgaben, übernimmt - wo möglich - Tier-Trainings  und ebenso manche Fütterungen.

Kurz, sie hilft, wo es geht!

Nele, ich danke dir für deinen Einsatz!

Und sonst?

Auch wenn die "normale" Arbeit des Fördervereins ruht, es gibt genügend zu tun, wir unterstützen den Tierpark wo es geht, sei es mit der Akquise von Spendern und Paten, sei es durch "Manpower" bei den vielfältigen Aufsichts- und Kontrollaufgaben im Tierpark-Gelände, bedingt durch die Corona-Auflagen. Hierbei gilt der Dank den Mitgliedern, die sich hier ebenfalls einsetzen! Und alles klappt, dank der hervorragenden Organisation und der guten Zusammenarbeit 'Hand in Hand' mit der Tierparkleitung und allen Mitarbeitern! Ihr alle macht einen tollen Job! -


05. Mai 2020 - Toller Start in die dritte Woche

Es wird so viel geschimpft auf die Einschränkungen, die fehlenden Lockerungen, die unzumutbaren Beschränkungen...

Aber an dieser Stelle müssen wir den Besuchern des Tierparks Gettorf doch mal ein  großes Lob aussprechen!! Sie verhalten sich nahezu vorbildlich, es gab keinerlei Klagen, kein Gemecker, kein Gedrängel, kein Verstoß gegen die Hygienevorschriften oder die Abstandsregeln! Wir hatten es nur mit einsichtigen Besucherinnen und Besuchern und  sogar mit einsichtigen Kindern zu tun, für die es wohl am schwersten sein dürfte. Das hat dann auch dazu geführt, dass man nun auch wieder unter den bekannten Vorgaben die Spielplätze zum Teil wieder nutzen  darf! Das habt ihr eurer Diszipliniertheit zu verdanken, liebe Kinder! Toll gemacht.

Aber auch den Erwachsenen muss man wieder ein Lob zollen. Nach wie vor stehen  ja unsere Spendentrichter  (Spiralos) im  Tierpark, der "alte" direkt am Natureum und ein neuer am Affenhaus. Wir dachten zunächst "Na ja, in  den ersten Tagen und Wochen brauchen wir die vermutlich nicht zu leeren!" - Aber nein, weit gefehlt, genau das Gegenteil ist der Fall, selten waren sie so gut gefüllt. Seit dem der Tierpark wieder geöffnet hat, wird auch hier fleißig für den Tierpark gespendet. Unsere FÖJlerin Nele leert die Spiralos in kurzen Abständen regelmäßig! Auch hierfür unseren herzlichsten Dank. Selbstverständlich fließt dieses Geld auch direkt dem Tierpark zu! -

Leider nur ein  altes Bild vom neuen Spiralo im noch unrenovierten Affenhaus.


20. April 2020 - Es geht weiter... :-)

Was für eine Aufregung (siehe auch die Presseberichte). Da heißt es erst, die Tierparks können ab Montag wieder öffnen, aber dann herrscht relativ lange (am Wochenende!!) Unklarheit unter welchen  Voraussetzungen! ... Aber alles Schnee von gestern. Es war viel Arbeit für alle, es war helle Aufregung  bei vielen, es war hohe Anspannung bei den meisten! Aber letztendlich waren wir alle froh, dass es heute - wenn auch mit "angezogener Handbremse " - endlich wieder los gehen konnte.

Aber die Kinder taten mir schon ein wenig leid, kein Streichelzoo, kein Füttern der Tiere, keine Spielplätze, auch die Pommesbude war zu - das erklärt sicher auch, warum sich der Andrang in Grenzen hielt. Aber - Kompliment an die Besucher! Sie waren alle sehr diszipliniert, man hielt sich an alle Vorgaben und war sehr einsichtig! Davon konnte sich auch unser Umweltminister Jan Philipp Albrecht überzeugen, der heute auch uns besuchte, um sich ein Bild von der Entwicklung in den Tierparks zu machen. Hoffen wir, dass es dabei bleibt und, dass wir in Bälde weiteren Lockerungen entgegen sehen können. :-)

Wir freuen uns auf euren Besuch!! 


Eine neue Seite

 

Aufgrund der besonderen Situation zur Zeiten von Sars-CoV-2 (Corona-Virus) ist es erfreulich, dass die Solidarität für den Tierpark deutlich spürbar wird. Das freut uns natürlich ungemein. Neben den vielen Spenden und Patenschafts-Wünschen von vor allem Privatpersonen, melden auch immer mehr Firmen Projekte an, um  dem Tierpark in dieser schwierigen Zeit mit Spenden unter die Arme greifen zu können. Daher haben wir eine Extra-Seite eingerichtet, damit wir den Überblick behalten, zumindest dort, wo wir involviert sind und Bescheid wissen. Es gibt schon jetzt etliche Projekte! -

19. April 2020 - Neues auf der KN+ Seite

Tierparks in Schleswig-Holstein ab Montag wieder offen

Die Tierparks und Wildparks in Schleswig-Holstein dürfen ab Montag wieder öffnen. Zwar gelte dies nicht für die dortigen Spielplätze oder die Gastronomie, sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) am Donnerstag in Kiel nach Beratungen der Koalitionsspitzen von CDU, Grünen, und FDP. Aber der Rundgang mit der Familie werde wieder möglich. Dies sei wichtig, weil die Tierparks auch auf Einnahmen angewiesen sind, damit die Tiere gefüttert werden können“. Andererseits sei es wichtig für Familien, sich auf Besuche freuen zu können.


Und noch eine Absage basierend auf der Corona-Pandemie!

Am 19. März wurde ebenfalls das diesjährige Rapsblütenfest abgesagt! Auch das bedauern wir außerordentlich, wie alle Absagen und  Terminverschiebungen! Aber es scheint die einzige Möglichkeit zu sein, die Ausbreitung  des Virus zunächst zu verlangsamen um ihn dann - hoffentlich - zu besiegen!

Seid alle vorsichtig, haltet euch an die Vorgaben, denn nur dann können sie auch Wirkung zeigen!

Bleibt gesund!


Achtung Absage!   Jahresausflug!   Achtung Absage!

 

Die derzeitige Situation erfordert leider einige ungewollte und ungeliebte Maßnahmen. Nachdem in der vergangenen Woche bereits unser Frühjahrsmarkt 2020 ausfallen musste, müssen wir nun auch unseren

diesjährigen Ausflug

(25. April 2020 - Hamburg / Hagenbeck)

absagen.

Er wird allerdings nicht gänzlich abgesagt, sondern nur auf ungewisse Zeit verschoben! Wir werden uns wieder melden, sobald wir Näheres dazu wissen.

Wir bitte alle um Verständnis, wir bedauern es selber sehr!

 

Bitte gern weitergeben, damit es wirklich alle mitbekommen! Danke!

Bleiben Sie alle gesund!

Think positive!


Achtung!! Seit dem 28. Februar 2020 haben  wir eine neue Telefonnummer:

0 43 46 - 41 60 95


09. März 2020 - Jahreshauptversammlung

Auch an dieser Stelle möchten wir nochmal auf unsere Jahreshauptversammlung am 09. März um  18:00 Uhr im Tierpark-Restaurant hinweisen, wie die Presse auch (KN vom 02.03.2020). Wir würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen!

Die Tagesordnung sieht unter anderem folgende Infos vor:

- eine kleine Rückschau auf 2019

- Neues zu unserem diesjährigen Vereins-Ausflug

- weitere Termine aus dem Vereinsleben

- einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr 2020

 

Ferner stehen Vorstandswahlen an, der alte Vorstand steht zwar komplett für eine Wiederwahl zur Verfügung, aber neue Bewerber sind durchaus zugelassen. -

EZ vom 07. März 2020


10. Februar 2020 - Vortrag G. Nagel über den ehemals märchenhaften Jemen

Wie bereits angekündigt und am 5. Februar schon in der Presse erwähnt, haben wir wieder mal das Vergnügen, Herrn G. Nagel bei einem seiner spannenden und informativen Vorträge zu lauschen. Herr Nagel war vor Jahren im Jemen, konnte fantastische Bilder machen, viel erleben und daher viel berichten. Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag zum Thema:

Jemen – es war einmal ein märchenhaftes Land

Schon in der Formulierung des Titels seines Vortrages klingt deutliche Wehmut mit, was aufgrund der politischen Entwicklung in dieser Gegend nicht unverständlich ist. Wir sind gespannt, Herr Nagel!

Der Vortrag findet statt am

10. Februar ausnahmsweise um 19:00 Uhr 

aber wie immer  im  Natureum

und wie immer ist auch der Eintritt frei

Wir freuen uns mit Herrn Nagel auf Ihren Besuch!


Neujahrsempfang am 05. Januar 2020

Unser Neujahrsempfang war wieder ein Erfolg. Wir hatten wieder gut 40 - 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Nach einer kurzen Begrüßungsansprache, in der unser Vorsitzender Volker Strehlow die Highlights des Jahres 2019 kurz ansprach und sich für die gute Zusammenarbeit mit der Tierparkleitung, dem Vorstand und unserer FÖJlerin Nele Engelland bedankte. Natürlich wurde unser letztes Projekt, die Teichsanierung, die nun fast abgeschlossen ist, auch erwähnt.

Bedauerlicherweise gab es aber auch ein trauriges Thema, welches ebenfalls angesprochen wurde, die Tragödie in Krefeld, bei der das Affenhaus mit über 30 Tieren verbrannte. Herr Strehlow, sowie Herr Wendt-Köhler und Herr Bumann äußerten sich hierzu ebenfalls.

Anschließend kam es zu vielen kleinen Gesprächsrunden. Mit dabei waren wieder Amtsdirektor Meins, der stellvertretender Bürgermeister Wendt-Köhler, sowie Vertreter der Parteien. Auch der Schulverbandsvorsitzende Herr Arndt, die Parkschule (SLn Maren Schumacher), sowie die AWO (Wulf-Dieter Stark-Wulf & Silke Möhpahl) waren vertreten. Natürlich die Tierparkleitung (Moni Prall, Rolf Bumann, Anne & Jörg Bumann), sowie der gesamte Vorstand des Fördervereins und etliche weitere Gäste!

Nicht zu vergessen natürlich die Presse, vertreten durcHerrn Budde (KN) und Frau Querhammer (EZ). -